Quickfinder

Damit der Anteil weiter steigt, bieten wir beste Tools, beste Kurse, beste Ausführung. Und Unterstützung bei der Auswahl.

Chancenreich? Wertorientiert? Turbozertifikat oder Rentenfonds? Welche Strategie ein Trader oder Investor auch immer wählt, um Kursgewinne einzufahren – mit comdirect kann er sie umsetzen. Leistungsfähige Analysewerkzeuge, vielfältige Trading-Services, innovative Chart-Funktionen und umfassende Informationen helfen, die bessere Finanzentscheidung zu treffen.

Beim Handel mit Contracts for Difference (CFD) ist vor allem Schnelligkeit gefragt. Bei kurzen Haltedauern und großen Hebeln können Sekunden über Gewinn oder Verlust entscheiden. Wenn ein Kunde gerade nicht selbst handeln kann, springt das CFD-Team ein. Am Telefon nehmen die Mitarbeiter Orders entgegen, helfen bei technischen Problemen weiter und sind dabei immer offen für Verbesserungsvorschläge. „Das Feedback der Kunden ist essenziell für die Weiterentwicklung der Plattform“, erklärt Martina Schulz, Fachverantwortliche im CFD-Team.

Die Anregungen aus den Kundengesprächen flossen unter anderem in die Entwicklung der verbesserten Realtime-Charts ein, mit denen Trader ihre Orders direkt aus dem Chart heraus platzieren können und ihre Limit- und Stop-Loss-Aufträge immer optimal im Blick haben. Technisch ist comdirect damit in der Spitzengruppe des Markts positioniert und setzt in Kombination mit exzellentem Service sowie der Commerzbank als Market Maker neue Maßstäbe im CFD-Handel. Bereits jeder sechste Trade wurde bei comdirect 2012 über die leistungsstarke und hochliquide CFD-Handelsplattform abgewickelt.

Maximale Schnelligkeit und komfortable Trading-Funktionen erleben, bietet der „Onlinebroker des Jahres 2012“ (€uro am Sonntag) jedoch nicht nur im CFD-Handel. Marktübersicht und einfache Bedienung für schnelles Handeln ermöglicht auch die 2012 überarbeitete Inlands-Ordermaske. Für das gesuchte Wertpapier werden kostenlos die Realtime-Kurse an den drei relevantesten Börsenplätzen automatisch angezeigt. Absichern lassen sich Positionen mit einfachen und komplexen Limit-Funktionen, wie beispielsweise dem Trailing Stop, die im außerbörslichen Handel ebenfalls genutzt werden können. Daneben helfen professionelle Analyse- und Chart-Tools Tradern und Anlegern gleichermaßen, die besten Wertpapiere auszuwählen und Risiken zu berechnen.

Martina Schulz